Sie befinden sich hier: Home  » Aktuelles»

"Entartete Kunst" - 80 Jahre danach

Vortrag am 27.10.

Im Juli 1937 wurde auf Betreiben von Joseph Goebbels die Ausstellung "Entartete Kunst" durch die Nationalsozialisten in München eröffnet. Bedeutende Künstler der Klassischen Moderne wie Otto Dix, Ernst Ludwig Kirchner, Erich Heckel und viele andere wurden dort als "geisteskranke Nichtskönner" diffamiert und zur "abschreckenden Belustigung" zur Schau gestellt. Der Vortrag der Kunsthistorikerin Dr. Caroline Yi zeigt anhand diverser Bildbeispiele die drastische Entwicklung der vielfältigen Kulturszene hin zu einer totalitären Staatskunst im Deutschland nach 1937 sowie deren globale Folgen.

Fr, 27.10., 20.00-21.30 Uhr
VHS im Schwarzen Kloster, Theatersaal
6 € (Abendkasse, mit Vortragspass gebührenfrei)