Sie befinden sich hier: Home  » Aktuelles»

Heinrich Böll und das Irische Tagebuch Eine landschaftliche und literarische Reise über die grüne Insel

Vortrag am 27.11.

Irland hat nicht nur faszinierende Landschaften zu bieten, sondern wartet auch mit einem erstaunlichen kulturellen Erbe auf. Dieser Vortrag des Irlandkenners Markus Dehm beginnt in Dublin und führt von dort an die irische Westküste. Er gibt Einblicke in die Geschichte des Landes, aber auch in die moderne irische Gesellschaft. Begleitet werden wir dabei literarisch von Heinrich Bölls „Irischem Tagebuch“. Der Bestseller wurde vor 60 Jahren erstveröffentlicht. In diesem Jahr würde der Literaturnobelpreisträger Heinrich Böll 100 Jahre alt.

Mo, 27.11., 20.00-21.30 Uhr

VHS im Schwarzen Kloster, Raum 204

6 € (Abendkasse, mit Vortragspass gebührenfrei)