VHS-Galerie

Im Foyer der VHS präsentiert die VHS-Galerie wechselnde Ausstellungen zu vielfältigen Themen. Diese sind jeweils zu den Öffnungszeiten der VHS zugänglich.
Die begleitenden Eröffnungsveranstaltungen sind öffentlich und in der Regel gebührenfrei.

Semesterübersicht

"Elementares": Realistische Bilder aus den Malkursen von Ulrich Gater
Ausstellung vom 5.10. bis 16.11.

Mit dem Begriff „Elementares“ verbinden sich verschiedene Vorstellungen: Für diese Ausstellung realistischer Malerei aus den Kursen von Ulrich Gater ist die Bedeutung von „grundlegend“ im Sinne von „etwas von Anfang an lernen“ das Charakteristische. So deutet sich bereits im Titelbild der Ausstellung - ein einfacher Backstein in der Zentralperspektive - an, dass neben „fertigen“ Bildern auch die Prozesse, welche zu ihnen führen, gezeigt werden sollen. Hierzu widmen sich die Ausstellenden in ihren Bildern bevorzugt der direkten Umsetzung der "Elemente": Wie malt man Feuer, Erde, Nebel, Eis, Schnee und Wasser? Gleichzeitig erkennt man - vor allem im Sujet der Landschaft - welche elementare Bedeutung Erde, Wasser, Feuer, Luft als klassisch-selbstverständliche Bestandteile der Landschaftsmalerei haben, um zum eigentlichen Ziel realistischer Malerei vorzudringen: Anhand intensiver Wirklichkeitsbeobachtung einen überzeugenden Umgang mit Farbe und Form für die Realität des Bildes zu finden.
Ausstellungseröffnung: 5.10., 18 Uhr, VHS-Galerie im Schwarzen Kloster
Begrüßung: Dr. Anja Schlager, Einführung: Ulrich Gater, musikalische Rahmung: Serhii Danych (Klavier), Bärbel Gebhardt (Klarinette)

Gesehen werden - Gleich und Anders
Ausstellung vom 8.11. bis 30.11.

Weiterlesen

"Geheimnis - Ein gesellschaftliches Phänomen"
Ausstellung vom 21.11. bis 4.1.

In Zusammenarbeit mit der Nemetschek-Stiftung und der Landeszentrale für politische Bildung - Galt die Kunst des Verbergens lange Zeit als große kulturelle und soziale Errungenschaft, wird im 21. Jh. das "Zeitalter der Transparenz" ausgerufen. In unserer modernen Informationsgesellschaft mit ihren neuen Technologien hat sich das gesellschaftliche Verhältnis zum Geheimnis stark verändert. Doch was bedeutet das für unsere Gesellschaft? Welche Auswirkungen hat das für unser demokratisches Zusammenleben? Die Schau "Geheimnis - Ein gesellschaftliches Phänomen" setzt sich mit diesen wichtigen Gegenwartsfragen auseinander, vor allem mit dem Spannungsverhältnis zwischen Geheimhaltung und Transparenz. Kernstück des Projekts ist eine interaktive Ausstellung: Vom Staatsgeheimnis über das Betriebsgeheimnis bis hin zum Beichtgeheimnis und Familiengeheimnis erwarten die Besucherinnen und Besucher spannende, informative und interaktive Installationen sowie künstlerische Objekte.
Ausstellungseröffnung: 21.11., 19.15 Uhr, VHS-Galerie
Begrüßung: Daniel Mühl
Eröffnungsvortrag: Dorothee Riese, „Darf die Regierung Geheimisse haben?“



"MUNDOLOGIA-Preview"
Ausstellung vom 11.1. bis 10.2. in der VHS-Galerie

Seit 15 Jahren holt das Veranstalterteam Tobias Hauser und David Hettich im Rahmen der MUNDOLOGIA-Reihe und des jährlich Anfang Februar stattfindenden MUNDOLOGIA-Festivals renommierte Fotojournalisten, weltberühmte Abenteurer und talentierte Newcomer auf die Bühne. In ihren außergewöhnlichen Reportagen berichten sie live von ihren Entdeckungstouren, die sie zu fremden Kulturen, in die letzten Naturparadiese, über das Meer, in die Berge, Urwälder und Wüsten unseres Planeten geführt haben. Im Januar 2019 ist in der VHS-Galerie eine Auswahl von Bildern zu sehen, die zu den Highlights der vergangenen drei Jahre zählen.
Ausstellungseröffnung: 11.1.2019, 19 Uhr, VHS-Galerie im Schwarzen Kloster
Begrüßung: Dr. Anja Schlager, Einführung: Tobias Hauser

Zurück