Schmuck aus Knochen, Filz und Glas

Das neu erschienene VHS-Programm widmet sich dieses Mal dem Thema „Do it Yourself“ (DiY). Um möglichst viele Freiburger/-innen mit den vielfältigen Ansätzen des DiY-Gedankens vertraut zu machen, werden dabei auch diverse Kurse und Events in den Stadtteilen angeboten.
Im Falle Littenweilers hat der VHS-Kulturbereich drei Kreativkurse in die Werkräume der Reinhold-Schneider-Schule platziert, bei denen interessierte Bürger/-innen selbst ausgefallene Schmuckstücke herstellen können.
Die separat buchbaren Kurse beschäftigen sich jeweils an vier aufeinander folgenden Donnerstag-Abenden (von 19-21.30 Uhr) mit einem besonderen Thema:

- ab 1.3. wird „Schmuck aus Knochen, Geweih und Co.“ (Kurs 181.210.412) hergestellt
- ab 12.4. wird „Filzschmuck einfach selbst gemacht“ (Kurs 181.210.413)
- und ab 7.6. entstehen im Kurs „Glasperlenspielerei“ (Kurs 181.210.414) selbst über dem Gasbrenner gefertigte bunte Glasperlen.

Die Dozentin Susanne Harkort gibt als Archäologin gern Auskunft über die (ur-)geschichtlichen Hintergründe mancher Techniken und unterstützt als versierte Goldschmiedin die Teilnehmenden bei der Verwirklichung eigener Schmuckideen.
Eine Materialgrundausstattung ist im Kurspreis von 75 € je Kurs jeweils bereits enthalten. Wer darüber hinaus besondere Zutaten (wie z.B. Mammutelfenbein) wünscht, kann diese bei der Kursleiterin im Kurs individuell erwerben.

Eine rasche Anmeldung (online oder telefonisch unter 0761-36895-10) wird empfohlen, da es jeweils nur 8 Plätze gibt.

Zurück