Experimentelles Musizieren

Ein Kooperationsprojekt mit Musikern der Musikhochschule Freiburg
In der Musik der letzten 100 Jahre wurden Klänge und Geräusche experimentell von diversen Komponisten/-innen erforscht und auf unterschiedlichsten Wegen zu Klangcollagen zusammengefügt. Was dabei an moderner Musik entstand, kann in diesem Workshop im spannenden Wechsel zwischen Hören, Interpretation, Improvisation und eigener Komposition entdeckt und selbst erprobt werden. Die während der beiden Tage unter Anleitung von den beiden Instrumental- und Musikpädagogen Joss Reinicke und Philipp Becker gemachten Entdeckungen und evtl. auch die eigenen Kompositionen werden zum Abschluss am Sonntagabend von 17-18 Uhr bei einem gemeinsamen Konzert mit einem Ensemble für zeitgenössische Musik auf die Bühne gebracht. - Bitte mitbringen: Neugierde, Experimentierfreude. Instrumentale Vorkenntnisse sowie eigene Instrumente hilfreich, aber nicht erforderlich.

213.486
Sa, 29.9., und So, 30.9., 10.00-18.00 Uhr
VHS im Schwarzen Kloster, Theatersaal
20 € (Anmeldung erforderlich!)

Hier geht es zur Anmeldung.

Das Abschlusskonzert am 30.9., 17.00-18.00 Uhr (für Interessierte, Freunde und Familie) findet bei freiem Eintritt ohne Anmeldung statt.

Zurück