Gelassenheit und Abgrenzung

"Jetzt sei doch mal gelassen!" - Ja, nur wie? Und was bedeutet das überhaupt? Wer in den verschiedensten Lebenslagen gelassen ist, hat quasi schon den Olymp der Persönlichkeitsentwicklung erreicht. Dieser uralte mystisch-philosophische Zustand ist für uns aber eher etwas, das wir uns wünschen, jedoch nicht "besitzen". Ein erster Schritt in Richtung Gelassenheit ist der richtige Umgang mit Abgrenzung. Denn wenn ständig Ihre Grenzen überschritten werden, wie gelassen können Sie dann bleiben?

Dr. Marieke Abram
10.415
Do, 2.5., 20.00-21.30 Uhr
VHS im Schwarzen Kloster, Rotteckring 12, Raum 204
6 € (Abendkasse, mit VHS-Vortragspass gebührenfrei)

Zurück