Die Kunst, Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen

Fühlen sie sich machtlos und als Opfer der Umstände oder anderer Menschen? Haben sie den Eindruck, keine Wahl zu haben? Sehnen sie sich nach dem Erleben von Wirksamkeit und Gestaltungskraft? Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen, bedeutet die eigenen Möglichkeiten in den Fokus zu rücken und in eine kraftvolle Schöpfer-Haltung zu gehen. In diesem praktischen Vortrag werden handlungsnahe Techniken vorgestellt, mit denen Sie die Kunst, Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen, erlernen können.

Sebastian Teubner, Dipl.-Psychologe, HP Psychotherapie
106.633
Mo, 24.6., 20.00-21.30 Uhr
VHS im Schwarzen Kloster, Rotteckring 12, Raum 204
6 € (Abendkasse, mit VHS-Vortragspass gebührenfrei

Zurück