Poesie des Nähens: Konflikt-Textilien

In Zusammenarbeit mit dem Conflict Textiles Archiv der Ulster University, Pakt e.V., dem Eine Welt Forum Freiburg e.V. und weiteren Kooperationspartnern - Ab Mitte Januar ist  in der vhs-Galerie eine Auswahl textiler Bilder aus verschiedenen Ländern zu sehen. Diese setzen sich mit dem Leben in politischen Krisen- und Konfliktsituationen auseinander und bilden dies zum Teil ab. Die Textilbilder geben dabei Dingen und Erfahrungen eine Stimme, die mit Worten nicht ausgedrückt werden können. Das Erstellen der Bilder ist Teil der Verarbeitung des Erlebten. Je nach Herkunftsland und Situation sind die Werke in unterschiedlichen Techniken (Arpilleras, Quilts und Wandteppiche) gefertigt worden. Die gezeigten Werke (sowie viele mehr) sind im Archiv für Conflict Textiles an der Ulster University in Nordirland erfasst. Weitere Informationen:
www.cain.ulster.ac.uk/conflicttextiles oder

Ausstellungseröffnung:
Fr, 17. Januar , 18 Uhr
vhs im Schwarzen Kloster, Theatersaal, Rotteckring 12, 79098 Freiburg


Eröffnungsvortrag: Roberta Bacic, Kuratorin und Gründerin des Archiv Conflict Textiles und José Araya, Menschenrechtsexperte aus Chile.
Musik: Pablo Penia (Gitarre und Gesang)

Der Eintritt ist frei – die Ausstellung kann anschließend bis zum 7. März täglich zu den Öffnungszeiten der vhs Freiburg (10-18 Uhr, außer in den Schulferien) besucht werden.

--

Bitte beachten Sie auch das umfangreiche Rahmenprogramm zur Ausstellung und die Infobroschüre:

Me duele la memoria (OmU)
Filmvorführung mit anschließendem
Filmgespräch mit den Filmemacher*innen Lara
Heredia und Bastien Geroux


Für die in diesem Film porträtierten Zeitzeugen/-innen geriet das Leben am 11. September 1973 aus den Fugen. Die Erfahrungen auf der Flucht, im Exil und bei der Rückkehr werden in dem Film durch Arpilleras, textile Bilder aus Chile, die in der Zeit in Chile entstanden sind und auch eine Form des Widerstandes bildeten, untermalt.

Sa, 18. Januar , 19.30 Uhr
Kommunales Kino,
Urachstraße 40, 79102 Freiburg
(Wdh. am So, 19. Januar, 19.30 Uhr)
Mehr Informationen und Karten unter: www.koki-freiburg.de

--

Wie mache ich eine Arpillera-Puppe?
Workshop


Arpilleria ist eine textile Applikationstechnik aus Chile, die als Zeitzeugnis für Erinnerungen und Widerstand eine lange Tradition hat. Im Workshop werden auch eigene Arpillera-Puppen hergestellt.

Kurs Nr.: 192.209.463
Sa, 18. Januar, 14-17 Uhr
vhs im Schwarzen Kloster, Raum 110
Rotteckring 12, 79098 Freiburg
19,- EUR inkl. Material

Hier geht es zur Anmeldung.

Weitere Veranstaltungen finden Sie in der begleitenden Infobroschüre.

Zurück