Krankenkassenzuschuss möglich?

Bezuschussung von Gesundheitskursen durch die Krankenkassen
Die VHS Freiburg bietet Ihnen im Programmbereich Gesundheit ein hochwertiges Angebot an Kursen zur Gesundheitsförderung und Prävention. Aufgrund geänderter Rahmenbedingungen der Gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) hat sich die Bezuschussung von Gesundheitskursen geändert, worüber wir Sie hier informieren möchten.

Wie erkenne ich, für welche Präventionskurse ein Krankenkassenzuschuss möglich ist?
Alle Kurse, die mit dem Zusatz Krankenkassenzuschuss möglich gekennzeichnet sind, werden von der AOK Freiburg gefördert. Eine vorherige Absprache mit der AOK Freiburg ist dennoch nötig, damit die Kasse die Teilnehmenden individuell über die Höhe der Bezuschussung (max. 100,-? im Kalenderjahr) informieren kann.
Der Kooperationsvertrag mit der AOK Freiburg lässt bei der Konzeption von VHS-Präventionskursen mehr Spielraum. So werden Bewegungs- und Entspannungskurse beispielsweise akzeptiert, wenn sie mehr als 12 Kurstermine beinhalten.

Alle VHS-Präventionskurse, die im Wintersemester 2016/2017 von der AOK-Freiburg gefördert werden, finden Sie hier.

Alle VHS-Präventionskurse, die im Sommersemester 2017 von der AOK-Freiburg gefördert werden, finden Sie hier.

Übernehmen auch andere gesetzliche Krankenkassen die Kursgebühren von Präventionskursen?
Viele gesetzliche Krankenkassen arbeiten mit der Zentralen Prüfstelle Prävention zusammen (ZPP). Anbieter von Gesundheitsangeboten (Bildungseinrichtungen, Vereine, private Schulen etc.) können ihre Kurse dort eingeben und zertifizieren lassen. Die Krankenkassen prüfen unter ihrem Zugangscode, ob der entsprechende Kurs auf der Homepage der ZPP zertifiziert ist oder nicht. Erscheint der Kurs dort, ist eine Kostenbezuschussung möglich. Erscheint der entsprechende Kurs dort nicht, können gesetzliche Krankenkassen eine Förderung ablehnen.

Warum sind nicht alle Präventionskurse der VHS Freiburg bei der ZPP gelistet?
Kurse, die bei der ZPP zur Zertifizierung eingereicht werden, müssen vielen Vorgaben entsprechen, die sich nicht alle mit den Gütekriterien der VHS Freiburg vereinbaren lassen. Wir möchten es unseren Teilnehmenden beispielsweise ermöglichen, über den gesamten Zeitraum der Volkshochschulsemester zu trainieren, während die ZPP nur 12 Kurstermine akzeptiert. (Für das Herbst-Wintersemester 2017/2018 müssen auch die zur Zeit bei der ZPP zertifizierten VHS-Kurse auf 12 Unterrichtstermine gekürzt werden.) Desweiteren müssen sich Kurse, die bei der ZPP zertifiziert sind, an konkreten Stundenblättern orientieren, während viele Dozentinnen und Dozenten flexibel in ihrer inhaltlichen Kursgestaltung bleiben möchten.

Alle VHS-Präventionskurse, die bei der ZPP zertifiziert sind, finden Sie hier.

Wie erhalte ich eine Teilnahmebescheinigung zur Vorlage bei meiner Krankenkasse?
Auf Anfrage stellen wir Ihnen gerne 14 Tage nach Kursende eine Teilnahmebescheinigung aus, sofern Sie 80% der Kurszeit teilgenommen haben. Die Teilnahmebescheinigung wird im Anmeldebüro der VHS im Schwarzen Kloster für Sie hinterlegt und kann dort abgeholt und bei Ihrer Versicherung eingereicht werden.

Wir hoffen, dass Ihnen diese Informationen weitergeholfen haben. Sie können sich gerne an den Fachbereich Gesundheit wenden, wenn Sie weitere Fragen haben.

Dr. Katja Uhrig
Fachbereichsleitung Gesundheit

Zurück