Weltnomadin auf Reisen - 15 Monate um die Erde

Aus dem Südschwarzwald machte sich Nadine Kiefer auf zu einer Weltreise: 15 Monate durch über 16 Länder; nur mit einem kleinen Rucksack und ohne große Pläne, völlig flexibel und offen für die vielfältigen Möglichkeiten die Welt und andere Kulturen kennenzulernen.
Im zweiten Teil führte ihre Reise nun entlang der Ostküste Australiens, nach Neuseeland und schließlich Südamerika. Weite und wunderschöne Landschaften in Chile, das sich fast der gesamten Westküste Südamerikas entlang zieht. Im grünen und verregneten Süden herrschen Seen und Vulkane vor, der Norden wartet im Kontrast dazu mit der Atacama-Wüste und dem Andengebirge auf. Weiter ging’s nach La Paz in Bolivien, auf über 3800 m gelegen ein Brennpunkt der bunten Inkakultur und Moderne, und später nach Peru, zur antiken Inkastadt Machu Picchu.
Nächster Stop sind die USA, wo die Westküste aufwärts bis Kanada und quer hindurch gereist wurde. Zu den Reisehighlights gehören die größten Bäume der Erde, Campen und die Begegnung mit Bären, Orcawale bei Vancouver Island und die unendlichen Naturlandschaften Kanadas. Via Couchsurfing und Workaway lernte Nadine Land und Leute kennen. Nach dem Großstadtdschungel New Yorks ging es schließlich wieder in die Heimat - nach 15 Monaten und über 90.000 km Reisen um die Erde. - Reservierung erforderlich unter Tel. 0761/3689510 oder info@vhs-freiburg.de

Nadine Kiefer
109.405
Do, 2.12., 19.30-21.00 Uhr
vhs im Schwarzen Kloster, Rotteckring 12, Theatersaal
6 € (Abendkasse, mit vhs-Vortragspass gebührenfrei), Reservierung erforderlich

Zurück