Leitbild

Identität und Auftrag

Die Volkshochschule Freiburg ist eine Weiterbildungseinrichtung mit öffentlichem Auftrag und versteht sich als Forum und kommunales Weiterbildungszentrum, als Ort der Kommunikation, der Begegnung und Auseinandersetzung für die Bevölkerung der "lernenden Stadt". Sie arbeitet unabhängig von Gruppeninteressen und ist überparteilich und überkonfessionell.

Sie versteht sich selbst als eine "lernende Institution". Sie reflektiert in regelmäßigen Abständen ihre erarbeiteten Konzepte, Zielvereinbarungen und Organisationsformen auf ihre Qualität, ihre Funktionalität und ihren Sinn.

Aufgaben und Ziele 

Die Volkshochschule Freiburg bietet ein breitgefächertes, zeitgemäßes und kritisch-reflektiertes Angebot an Information, Bildungsberatung, Qualifikation, Selbsterfahrung und Kommunikation für Menschen aller sozialen Schichten, Kulturen und Altersgruppen, mit dem Ziel, in einer sich verändernden Lebens- und Berufswelt zu bestehen und auf die Herausforderungen des gesellschaftlichen Wandels zu reagieren.

Sie fühlt sich dabei einer sozialintegrativen Ausrichtung in der Weiterbildungsarbeit verpflichtet. Die Förderung bildungs- und sozial benachteiligter Bevölkerungsgruppen und die Ermöglichung ihrer Teilhabe am öffentlichen Leben und in der Arbeitswelt sieht sie als eine ihrer originären Aufgaben an.

Sie berücksichtigt und fördert die Unterschiedlichkeit der Menschen und macht sie für ihre Bildungsziele nutzbar, indem sie den Dialog zwischen den Generationen, den Geschlechtern, den sozialen Milieus und den Kulturen fördert.

Netzwerke und Kooperationen

Als Dienstleistungseinrichtung ist die Volkshochschule Freiburg eine wichtige Partnerin der Kommune und ihrer Bürgerinnen und Bürger. In der Vernetzung mit bürgerschaftlichen Initiativen und Gruppen, im Verbund mit öffentlichen und privaten Bildungs- und anderen Einrichtungen nimmt sie aktiven Anteil an der Gesamtentwicklung unserer Stadt.

Kommunikation und Zusammenarbeit

Zielorientierte kooperative und faire Zusammenarbeit aller haupt- und freiberuflichen Mitarbeitenden und Abteilungen bilden die Grundlage unseres Handelns. Wir unterstützen lernbereite und für Veränderungen aufgeschlossene Mitarbeitende. Unsere Arbeit ist geprägt durch selbstständiges und eigenverantwortliches Handeln aller Einzelnen und der Leistung im Team.

Grundlagen für die Teamarbeit sind die Bereitschaft zur Kooperation, eine wertschätzende Kommunikation und die Anerkennung der fachspezifischen Kompetenzen, ebenso die Transparenz der Arbeits- und Entscheidungsprozesse.

Freiburg, September 2012