/ Kursdetails

212206402 Ottilie W. Roederstein (1859-1937): Späte Ehrung für eine Malerin (Vortrag)

Beginn Mo., 15.11.2021, 19:30 Uhr
Kursgebühr 6,00 € (Abendkasse, mit vhs-Vortragspass gebührenfrei), Reservierung erforderlich
Dauer 1 Termin
Kursleitung Judith Neumann

Die deutsch-schweizerische Malerin Ottilie W. Roederstein (1859 -1937) fand zu Lebzeiten große internationale Anerkennung; sie gehörte zu den erfolgreichsten Künstlerinnen ihrer Zeit. Dennoch geriet sie, wie zahlreiche ihrer Zeitgenossinnen, in Vergessenheit. Zu Unrecht, wie eine Werkschau deutlich macht, die 2020 im Kunsthaus Zürich zu sehen war und im Frankfurter Städel Museum im Sommer 2022 gezeigt werden wird. Roederstein hinterließ nicht nur ein vielfältiges, qualitätsvolles malerisches Werk. Die Künstlerin, die mit ihrer Lebenspartnerin Elisabeth Winterhalter, der ersten deutschen Chirurgin zusammenlebte, ist zugleich ein eindrucksvolles Beispiel für eine selbstbewusste Frau, die durch ihr Schaffen finanzielle Unabhängigkeit und gesellschaftliche Freiräume erreichte. Der Vortrag bietet die Gelegenheit, diese interessante Persönlichkeit kennenzulernen und bereitet zugleich auf einen individuellen Ausstellungsbesuch vor. - Reservierung erforderlich unter Tel. 0761/3689510 oder info@vhs-freiburg.de



Abendkasse

Kursort

vhs im Schwarzen Kloster, Theatersaal

Rotteckring 12
79098 Freiburg

Termine

Datum
15.11.2021
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Rotteckring 12, vhs im Schwarzen Kloster, Theatersaal