Programmbereich / Politik - Gesellschaft - Umwelt / Projekt: Verbraucherbildung für Erwachsene und Familien in Baden-Württemberg

Verbraucherbildung für Erwachsene und Familien in Baden-Württemberg



Die Volkshochschule Freiburg e.V. wird seit April 2021 für den Aufbau einer Regionalstelle Verbraucherbildung Baden-Württemberg gefördert. Dies geschieht im Rahmen des Projekts „Verbraucherbildung für Erwachsene und Familien in Baden-Württemberg“, das vom Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg finanziert wird. Durchgeführt wird dieses Projekt von der Evangelischen Landesarbeitsgemeinschaft der Familien-Bildungsstätten in Württemberg und vom Volkshochschulverband Baden-Württemberg.





Ein zentrales Charakteristikum der Verbraucherbildung ist Ausrichtung auf die Förderung und Herausbildung von Kompetenzen bei Verbraucher/-innen, die keine Verhaltensbeeinflussung beabsichtigt. Die grundlegenden Bedingungen der Bildungsangebote sind Neutralität und Qualität. Verbraucher/-innen werden im Handlungsfeld in der Beziehung zu Unternehmen aufgefasst, die durch den Erwerb von Finanz-, Medien- und Konsumkompetenz gestärkt werden. Dies führt zu einer selbstbestimmten Lebensführung und befähigt so zu gesellschaftlicher Teilhabe.

Der inhaltliche Schwerpunkt des Projekts liegt auf den Themenbereichen „Finanzen und Vorsorge“, „Digitale Welt und Telekommunikation“, „Energie“ und „Nachhaltiger Konsum“.

Mehr Informationen zum Projekt „Verbraucherbildung für Erwachsene und Familien in Baden-Württemberg“ erhalten Sie hier.

Projekt: Verbraucherbildung für Erwachsene und Familien in Baden-Württemberg



allenur buchbare Kurse anzeigen
Online erben: Digitaler Nachlass (Online-Vortrag) 
Wann:
ab Di., 25.10., 18.00 Uhr  
Nr.:
222103484O 
Status:
Dieser Kurs ist leider schon ausgebucht. Bitte tragen Sie sich trotzdem ein, damit wir Sie informieren können, wenn im Kurs ein Platz frei werden sollte oder ein Zusatzkurs eingerichtet wird